Karriereplattform

Eene meene mu und raus bist du!

Warum auch nach Erhalt einer Kündigung die Welt nicht untergeht

Ein harmlos wirkender weißer Umschlag kann doch so viel verändern: Oft kommt die Kündigung für Arbeitnehmer mehr als überraschend und dann bricht erst einmal eine kleine Welt zusammen. Viele Fragen kommen auf: Wie soll ich jetzt meinen Lebensunterhalt verdienen? Wo und wie schnell werde ich eine neue Anstellung finden? Welches Geld steht mir erst einmal zu?

Nach dem Erhalt einer Kündigung plagen viele Menschen auch Selbstzweifel: Warum ich und nicht der Kollege gegenüber, der seine Zeit mehr mit privaten Telefonaten vergeudet als mit der Arbeit?

Arbeitnehmer sollten sich angesichts einer Kündigung nicht gleich ins nächstgelegene Loch verkriechen: Zu jedem Problem gibt es auch eine  passende Lösung. Es bringt niemandem etwas, wenn Sie die Szenen zahlreicher Hollywoodfilme nachahmen, in denen die Schauspieler nach Erhalt einer Kündigung in aller Regel zumindest eine Bank überfallen oder gleich versuchen wollen, die Regierung zu stürzen. Wenn sich irgendwo eine Tür schließt, öffnet sich woanders eine neue.

Fristgerechte betriebsbedingte Kündigung

Eine betriebsbedingte Kündigung entsteht immer aus einer wirtschaftlichen Schieflage des Unternehmens heraus. Dem voraus gegangen sind  häufig Umsatzeinbußen und Auftragsrückgänge. Für Arbeitnehmer ist bei der betriebsbedingten Kündigung wichtig zu wissen: Arbeitgeber können betriebsbedingt nicht jeden beliebigen Arbeitnehmer vor die Tür setzen, sondern müssen sich bei der Personalwahl an bestimmte Regeln halten.

Viele glauben nämlich, eine betriebsbedingte Kündigung kann für Unternehmen ein Mittel sein, sich einfach von unliebsamen oder unbequemen Mitarbeitern zu trennen. Die Reihenfolge, wer gehen muss, folgt jedoch gesetzlichen Regelungen.

Die Auswahl von Arbeitnehmern, die alle dieselben Qualifikationen besitzen, muss nach sozialen Gesichtspunkten von statten gehen. Hier spielen beispielsweise Betriebszugehörigkeit, Alter des Arbeitnehmers oder eventuelle Behinderungen eine entscheidende Rolle. Aus Kollegen können im Ernstfall jetzt Konkurrenten werden. Alle Kriterien der Personalauswahl sind dem Gesetzgeber gleich wichtig. Unternehmer dürfen dabei aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, einen Berufsanfänger beispielsweise mit einem Abteilungsleiter. Sie müssen Cluster bilden mit vergleichbaren Arbeitnehmern, die sich gegenseitig ersetzen könnten. Innerhalb dieser Auswahl muss dann nach sozialen Kriterien entschieden werden, wen der Verlust des Arbeitsplatzes noch am geringsten treffen würde. 

Wenn es sie getroffen hat, sollten Arbeitnehmer erst einmal Ruhe bewahren. Bei einer fristgerechten Kündigung steht ihnen 1 Jahr lang Arbeitslosengeld zu. Bewerber haben damit Zeit, sich in Ruhe einen neuen Job zu suchen.

Wer sich dennoch ungerecht behandelt fühlt, findet Hilfe beim Arbeitsgericht. Arbeitnehmer können hier beispielsweise auf Wiedereinstellung klagen und finden einen kostenlosen Rechtsbeistand. 

Außerordentliche Kündigung

Eine außerordentliche Kündigung wirft für Arbeitnehmer meist mehr Probleme auf, weil sie in der Regel vom Arbeitnehmer selbst verschuldet wurde. Berechtigter Grund, einen Arbeitnehmer außerordentlich zu kündigen, ist beispielsweise Arbeitsverweigerung. Es liegen auch dann berechtigte Gründe für eine außerordentliche Kündigung vor, wenn der Arbeitnehmer gegenüber Vorgesetzten oder Kollegen ausländerfeindliche Äußerungen oder Beleidigungen von sich gegeben hat; daneben bei vorgetäuschter Krankheit sowie bei groben Verfehlungen wie sexueller Belästigung oder Straftaten. Auch kleinere Delikten wie Zuspätkommen oder private Telefonate, die auch nach wiederholter Abmahnung nicht eingestellt wurden, können zur außerordentlichen Kündigung führen.

Eine außerordentliche Kündigung bringt oft Schwierigkeiten mit sich, da die Agentur für Arbeit eine dreimonatige Leistungssperre verhängt bei selbstverschuldeter Kündigung. Daher sollten Arbeitnehmer ihren Betrieben erst gar keine Gründe für eine selbstverschuldete Entlassung liefern.

Kündigung erhalten? Auf workpool.jobs finden Arbeitsuchende für jede Branche und jedes Arbeitsmodell eine passende Stelle 

Diesen Beitrag teilen


Bei Wer kennt wen teilen
36
 Eene meene mu und raus bist du! Deinen Freunden im VZ zeigen.
34
Eene meene mu und raus bist du! -  bei Mister  Wong eintragen
37
Webnews einstellen
36
Eene meene mu und raus bist du! - Auf Twitter teilen.
Eene meene mu und raus bist du! - auf LinkedIN teilen
35
Eene meene mu und raus bist du! - Auf Google Plus teilen.
33
 Eene meene mu und raus bist du! Ihren Kontakten auf Xing zeigen.
32


Sei der erste, dem das gefällt

Kommentar schreiben